Peter-Degner-Stiftung

Fips Fleischer

Fips Fleischer ist nicht mehr. Sein Lebensweg ist nun vollendet, sein starker Wille lebt nicht mehr. Lebendig bleibt aber die Kraft seiner Fürsorge und Liebe, seine Treue und Verlässlichkeit und seine Größe an Bescheidenheit und Hilfsbereitschaft all denen, die Trauer in ihrem Herzen verspüren.

Ohne die Musik findet man heute keinen Zugang zu den Menschen.

Ich brauche nicht daran zu erinnern, wie wichtig die Musik ist, weil sie die höchsten Gefühle, derer der Mensch fähig ist, zu erzeugen und zu unterstützen vermag. Fips Fleischer war ein Botschafter, ein Botschafter in Sachen Unterhaltung, ein Buchhalter der Träume, ein Showmann der Extraklasse. Er hat in über 10 Ländern Triumphe gefeiert. Sein Programmtitel – Musik aus dem FF – wurde zum Markenzeichen für sein in Europa umjubeltes Orchester und als Bandleader. Viele große Künstler wurden von ihm begleitet, Caterina Valente, Lou van Burg, Bibi Jones, Bill Ramsey, Wolfgang Sauer und und und...

Einige von uns werden sich noch an ein legendäres Konzert in der Kongreßhalle zu Leipzig, kurz vor deren Schließung erinnern. Großartige Kollegen gratulierten musikalisch auf ihre Weise zum Jubiläum, Hugo Strasser, Max Greger, Felix Slovacek, Fred Bertelmann und vor allem auch die, die bei Fips gelernt hatten, die heute genauso fest auf den Brettern die die Welt bedeuten ihren Mann stehen, um von denen nur zwei zu nennen Conny Strauch und Hans Jürgen Beyer. Und den nicht zu zählenden Kompositionen kennt jeder den Pinguin Mambo, den er bis zuletzt immer noch gekonnt rüber brachte, wer erinnert sich nicht an seine grandiosen Schlagzeugsoli oder seine Show am Vibraphon oder Xylophon. Er hatte die Musik im Blut, bis zuletzt.

Sein Pendant, seine Uschi, im Hause Fleischer herrschte das, was man so schön mit Herzenstakt und dem Gleichklang der Seelen bezeichnet. Er liebte seine Frau und diese ihn. Eine andere Liebe, sein Augustusburg, dort lebte er, dort war er gern mit seinen vielen Freunden, dort wurde musiziert, geredet, gefeiert und nachgedacht, dort wurde Energie getankt für weitere Aufgaben. Fips Fleischer war ein Großer, ein Star zum Anfassen, er war für sein Publikum immer der – King of Swing – und allem voran ein Mensch.

Danke Fips!!!